Keyvisual kurz und knapp erklärt

Der Begriff Keyvisual (aus dem Englischen: Schlüsselbild) kommt aus dem klassischen Marketingbereich. Ein gutes Beispiel ist der goldene Hase von Lindt. Dieses Bild des goldenen Schokohasen wird von vielen Kunden mehr mit der Marke verbunden als das Logo selbst. Ein Schlüsselbild sollte idealerweise mit der Marke harmonieren und in Werbekampagnen konstant eingesetzt werden.

Mehr über Grafik-Design

Wozu sind Keyvisuals gut?

Keyvisual – das Bild einer Marke

  • Ein Keyvisual erhöht den Wiedererkennungswert einer Marke und lädt diese positiv auf. Das wiederum schafft mehr Vertrauen von Kunde zur Marke. Wichtig ist hierbei, dass die Marke unzertrennlich mit dem Schlüsselbild verbunden ist und sich dabei stark von anderen Marken abhebt.